Stefanie Heinrich, Bernd Kasischke, Ulrike Drossel, Uwe Nettlenbusch und Linda Stieler (v.l.) gratulieren dem Hausmeister Uwe Ruhfaut (Mitte) zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Hennes © UDO HENNES Stefanie Heinrich, Bernd Kasischke, Ulrike Drossel, Uwe Nettlenbusch und Linda Stieler (v.l.) gratulieren dem Hausmeister Uwe Ruhfaut (Mitte) zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Hennes © UDO HENNES Seit 25 Jahren ist Uwe Ruhfaut nun schon Hausmeister an der Nordschule in Holzwickede. Zum Dienstjubiläum blickt er zurück. Es gab gute Zeiten – aber auch schwere. Uwe Ruhfaut war schon Hausmeister an der Nordschule, als es noch keine Laubbläser gab. Frisch im Hausmeisteramt fegte er damals die Laubblätter mit einem Besen zu großen Haufen zusammen. „Ich habe aber nicht daran gedacht, dass um 9.30 Uhr Pause ist“, erzählt er. Die Laubhaufen hatten nicht lange Bestand. An Momente wie diese denkt der 58-Jährige auch nach 25 Jahren noch manchmal zurück. Am 18. Oktober dieses Jahres war er genau 25 Jahre als Hausmeister für die Gemeinde tätig. Dazu gratuliert ihm am Mittwoch Bürgermeisterin Ulrike Drossel. Ein Dienstjubiläum bietet immer Raum, zurückzublicken und sich an schöne, aber auch traurige ...